Gartentore – Freiheit der Wahl

Eingang, mit dem Übergang von dem öffentlichen Raum zum privaten Grundstück abgezeichnet wird, spielt eine wesentliche Rolle für das Gesamtbild eines Domizils. Die Bauherren haben zum Glück den Komfort, zwischen mehreren Gartentor-Varianten zu wählen, um diesen Bereich stilvoll zu markieren.

Schmiedeeisen, Edelstahl, und Holz

Gartentor bzw. Gartentür aus HolzArteGartentore aus Schmiedeeisen mit raffinierten und detailreichen Zierelementen, die maßgeschneidert oder aus dem Katalog gewählt, die optische Wirkung der traditionellen Schmiedekunst bestätigen. Seit Jahrhunderten gelten sie als Inbegriff für gestalterische Schönheit und hochwertige Ausführung, dank der sie eine zuverlässige und langlebige Grundstückabsicherung bilden. Einige Stufen höher von schmiedeeisernen Gartentoren sind Edelstahl-Tore gelegen, was auch an ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis erkennbar ist. Auf dem Markt sind sie als Produkte der Extraklasse anerkannt, die besonders hohe Qualität mit unbestrittener Ästhetik vereinen. Meistens manifestieren sie durch ihre schlichte Form das moderne Design, das zugleich mit einem Exklusive-Zeichen versehen ist. Holz steht dem Metall en puncto Design auch nicht nach. Blickdicht oder transparent, mit waagerecht oder senkrecht verlaufender Lamellen-Struktur. Mit Bogen-Abschlüssen oder geradeaus.

Stoff-Mixe sind immer populärer

Immer öfters erscheinen auf dem Baumarkt individuell kombinierte Modelle von Gartentoren. Stoff-Mixe liegen jetzt voll im Trend und sorgen für eine originelle Optik. Somit wird die kühle Schlichtheit von Edelstahlzäunen mit Holzeinsätzen bzw. Feldfüllungen aus massiven Holzbrettern durchgebrochen. Hölzerne Gartentüre werden dagegen in stabile Rahmen aus Metall eingefasst, während zwischen den einzelnen Holz-Pfosten feine und im Sonnenlicht schimmernde Rundstäbe aus Edelstahl gezogen werden. Diese Varianten von Gartentoren bestätigen jedes Mal die Regel, dass sich Kontraste anziehen.

Neben der großen Auswahl an Materialien spielt bei der Planung von Gartentoren auch deren Funktion eine Rolle. Hier müssen Planer nicht nur auf den Platzbedarf achten.

Freitragende Schiebetore

Beispiel für ein Drehflügeltor

Drehflügeltor

Grundstücke von Neubauten werden immer kleiner und Einfahrten bieten kaum noch Platz für große Flügeltore. Da sind die freitragenden Schiebetore eine gute Alternative. Hier stört keine Stolperfalle den Eingang und die Elemente werden zur Seite verschoben. Die freitragenden Schiebetore können manuell oder per Knopfdruck bedient werden. Bei Toren, die auf Schienen laufen, kommt es besonders im Winter zu Problemen bei der Bedienung. Die Metallschienen sind dann befroren und müssen erst von Eis befreit werden. Auch Steine, Laub oder Sand können den Betrieb beeinträchtigen. Freitragende Elemente gleiten unabhängig von einer Schiene zur Seite. Unebenes Gelände sowie Auffahrten am Hang stellen ebenfalls kein Problem dar. Sie müssen hier allerdings den Platzbedarf beachten, er im seitlichen Bereich erforderlich ist.

Drehflügeltore für jeden Einsatzbereich

Schmale Einfahrten, die an beiden Seiten von Fassaden begrenzt sind, können mit Drehflügeltoren optimal ausgestattet werden. Sie können die Tore so unterteilen, dass Sie nicht jedes Mal die komplette Anlage öffnen müssen. Drehflügeltore sind ebenfalls als Schlupftor zum Garten bestens geeignet. Sie können sie mit einem Schloss ausstatten und das Design frei nach Ihren Vorstellungen wählen. Die Drehflügeltore können genau justiert und so auf die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Auch Unebenheiten und Gefälle lassen sich so überwinden.

Gartentore mit Torautomatik

Die Ausstattung mit einer Torautomatik bietet hohen Komfort und Sicherheit. Lästiges Aussteigen bei Starkregen entfällt. Sowohl freitragende Schiebetore als auch Drehflügeltore lassen sich mit einem Motor ausstatten. Sie müssen am Abend nicht mehr nachschauen, ob das Tor abgeschlossen ist. Die Torautomatik sorgt rund um die Uhr für Sicherheit auf Ihrem Grundstück. Haben Sie kleine Kinder, dann wissen Sie, dass die gerne mal entwischen und die Umgebung erkunden. Gartentore mit Torautomatik bieten auch für sie ein hohes Maß an Sicherheit und Sie können die Kleinen dann auch schon mal unbeaufsichtigt spielen lassen.

Bei der Planung einer Toranlage spielt nicht nur der Geschmack eine Rolle. Die Tore sollten zum Haus und zum Garten passen. Für moderne Bauten, die mit viel Glas ausgestattet sind, bieten sich Metalltore mit Glaseinlagen an. Bevorzugen Sie den Landhausstil, dann bieten sich die Angebote aus Holz an.

2 Kommentar
  1. 11. Januar 2019
  2. 19. August 2019

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.