Französischer Balkon in eigenem Zuhause?

Eine erhöhte, von der Hauswand abstehende und begehbare Plattform mit Absturzsicherung in Form von dekorativen Geländern, die einen Ausblick über den Garten und die Umgebung bietet – so stellen sich die meisten Menschen den Balkon vor. Eine Ausnahme bildet ein französischer Balkon, bei dem es sich in Wirklichkeit um ein bodentiefes Fenster mit Geländern handelt.

Optisch zurückhaltend und doch wirkungsvoll

Französischer Balkon in eigenem ZuhausePlatzsparend und lichtspendend ist der so genannte französische Balkon, der meistens die Wohn- und Schlafräume im ersten Stock erhellt. Dort sorgt er durch die freie Sicht in voller Größe um bessere Lichtverhältnisse und lässt den Mitbewohnern jeden Morgen eine schöne Aussicht genießen. Diese Balkonform erweitert auch den Wohnraum und kommt auf der Hausfassade nur dezent zum Vorschein. Optische Zurückhaltung gehört nämlich zu ihrem großen Vorteil. Weil französischer Balkon nicht von der Hauswand absteht, erweist er sich als eine perfekte Lösung für die Besitzer von Häusern, die direkt an die Straße oder an das Nachbargrundstück grenzen. Beim Aufbau des bodentiefen Fensters sind aber einige baurechtliche Vorgaben zu beachten. Scheiben aus Verbundsicherheitsglas und eine Absturzsicherung bis auf die Hüfthohe gehören dazu und sind damit begründet, dass ein französischer Balkon eine reale Absturzgefahr schafft.

Blickfang mit modernem Absturzschutz

Französischer Balkon wurde bisher meistens mit Stahlgittern abgesperrt und versichert. Diese Absturzsicherung versperrt aber die Aussicht und deshalb greifen immer mehrere Hausbesitzer zu etwas mehr transparenten Lösungen, die eine fließende und ungestörte Verbindung zum Außenraum bieten. Glasgeländersysteme, die den optimalen Absturzschutz sowie ein Maximum an Tageslicht bieten, erfreuen sich somit einer steigenden Popularität. Sie lassen ungestört in den Garten oder in die direkte Umgebung blicken und verleihen der Hausfassade ein modernes Gesicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.