Inselküche – einfach für gemeinsames Kochen

Einige brutale Beispiele: Warum haben alle Küchen ein Fenster? Damit die Frauen auch mal etwas von der Welt sehen. Warum können Frauen nicht Ski fahren? Weil es in der Küche nicht schneit! Warum haben die Frauen so kleine Füße? Damit sie näher am Herd zu stehen können.  Na klar! Chauvinistisch sind diese Witze, die auf altbekannte Stereotype basieren.

Kochpartys und mehr – die Küche lebt

Inselküche - moderne KücheDie Wahrheit ist aber, dass sich über Jahrtausende ein alter Spruch in der Realität zeigte: die Frauen gehören in die Küche.Den heutigen Zeiten entspricht viel mehr eine kleine Modifizierung dieses Spruches: die Frauen gehören in die Küche, Männer sowieso. Und noch mehr! Kinder werden auch immer öfters in die Speisenvorbereitung einbezogen. Viele Menschen organisieren Koch-Partys mit ihren Freunden, um Spaß am gemeinsamen Kochen zu haben. Es werden zahlreiche Koch-Events für die Kinder und Jugendliche veranstaltet, was auch einen pädagogischen Wert hat. Kochen wird immer öfters zu einem sinnlichen Erlebnis, wird mit Unterhaltung verbunden, wodurch es einen perfekten Nährboden für glückliche partnerschaftliche, freundliche und familiäre Beziehungen bildet.

Inselküche – praktische Gestaltung der Küche

Diese neue Einstellung zur alltäglichen Pflicht, die noch vor einigen Jahren als lässige Pflicht betrachtet war, wirkt sich unmittelbar auf die Einrichtungskonzepte moderner Küchenräume. Einer steigenden Popularität bei den Eigenheimbesitzern erfreuen sich die Inselküchen, die sich perfekt für gemeinsames Kochen eignen.  Als eine zentral gelegene und perfekt mit der Kucheneinrichtung abgestimmte bietet sie eine repräsentative und einladend wirkende Arbeitsstation, an der sich einige Personen in die Zubereitung von Speisen engagieren können. So kann auf einer Kochinsel ein spannendes Team-Work erbracht werden, sodass jeder einen Anteil an Speisenvorbereitung hat. Die Freude auf das gemeinsame Essen kann also nur steigen.

Im alltäglichen Leben weist eine Inselküche auch mehrere Vorteile auf. Sie ermöglicht eine funktionale Verlegung des Koch- und Spülfeldes, was einen zusätzlichen Stauraum in der Küche schafft. Außerdem bietet die Kochinsel eine extra Arbeits- und Abstellfläche, die von allen Seiten leicht erreichbar ist. Dabei muss eine Kochinsel nicht nur als ein vorstehender, zentraler Korpus entworfen werden. Die Einrichtungskonzepte sehen auch Integrierung einer Halbinsel oder U-förmigen Kochinsel voraus, die sich perfekt in kleinere Räume hineinkomponieren. Niemand darf benachteiligt werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.