Ein WC-Sitz mit Absenkautomatik

„Es gibt Erfindungen, die machen keine großen Schlagzeilen, aber das Leben sehr viel angenehmer”. Dieses Zitat kann man auf der Homepage eines der größten Hersteller von WC-Sitzen in Europa lesen, der den WC-Sitz mit Absenkautomatik zu diesen besonderen Erfindungen zählt.

Schluss mit dem lauten Herunterknallen!

WC-Sitz mit AbsenkautomatikSchon seit fast 240 Jahren arbeiten die Produzenten von Sanitärprodukten an Verbesserung des Komforts im Badezimmer. Als der erste Water Closet – kurz WC genannt – erfunden wurde, hatte man überhaupt nicht solche Innovationen wie Wand-Hänge-WC oder Dusch-WC-Aufsatz in Erwägung gezogen. Nachfrage schafft aber das Angebot und führt im Endeffekt zur Entstehung neuer Produkte, die auf steigende Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden abgestimmt werden. Der WC-Sitz mit Absenkautomatik, die auch als Softclosing-System bezeichnet wird, ist auch dessen Ergebnis. Seine Vorteile liegen auf der Hand – dem lauten und lästigen Herunterknallen des Deckels wird damit endlich ein Ende gesetzt. Leichtes Antippen reicht, um den Deckel in geräuschlose und sanfte Bewegung zu setzen. Die Aufschrift über der Toilette „Bitte den Deckel runter klappen“ findet somit keinen Einsatz mehr. Frauen können auch erleichtert aufatmen, weil sie nicht mehr ihre Männer ermahnen müssen, den Klodeckel zu schließen.

Kleine Scharnieren, die Wunder bewirke

Der Clou der Absenkautomatik steckt in den speziellen Scharnieren, die in die Keramiklöcher versenkt werden und an denen der WC-Sitz befestigt wird. Die Preise für das Soft-Close-System  liegen zwischen 30 und 100 EUR und variieren je nach der Ausführung der Scharniere sowie nach dem Produzenten. Im Grunde genommen unterscheidet man zwischen Edelstahl- und Kunststoffscharnieren. Beide sichern den Komfort der Absenkautomatik. Der Unterschied zwischen ihnen liegt aber in der Robustheit und Lebensdauer. Manche Produzenten haben auch Scharniere mit Take-Off-Funktion in ihrem Angebot, was die Montage deutlich erleichtert und den Preis in die Höhe treibt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.